AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Österreich

1. Geltungsbereich
a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf alle Vertragsverhältnisse der ALPE ADRIA PENSION,   im Namen der Alpe Adria Pension T.Roth, Vesielach1, 9122 St.Kanzian und   deren Vertragspartner anzuwenden. Diese AGB sind unter www.alpe-adria-pension.at einzusehen und somit den Kunden, den Mietvertragsparteien, sowie Dritten, im Sinne der Vorschriften des ABGB ausreichend zur Kenntnis gebracht.

2. Vertragsabschluß, Leistung, Preise und Zahlung

a. Die von der Pension zu erbringende Leistung ist durch den jeweils zum Vertragszeitpunkt gültigen, von der Direktion herausgegebenen "Tarif" näher präzisiert.
    Die Pensionist ermächtigt, sowohl die zu erbringende Leistung als auch das vom Kunden zu bezahlende Entgelt einseitig abzuändern oder zu modifizieren, sofern zwischen Vertragsabschluß und Erbringung der Leistung ein Zeitraum von mehr als 120 Tagen liegt.
b. Gemietete Räumlichkeiten stehen dem Kunden nur während der vereinbarten Zeiten zur Verfügung. Eine über die vereinbarte Zeit hinausgehende Nutzung muß gesondert vereinbart werden und ist auch gesondert zu vergüten. Beschädigungen am Inventar oder über das normale Maß hinausgehende Verunreinigungen werden gesondert in Rechnung gestellt.
c.  Vertraglich festgelegte Optionsdaten sind für beide Vertragspartner bindend. Die Pension behält sich das Recht vor, nach Ablauf der Optionsdaten die reservierten Zimmer und Seminarräume anderweitig zu vermieten.
d. Sofern der Besteller der Leistungen der Pension nicht mit dem von ihm genannten Vertragspartners identisch ist, erklärt er auf Seiten des von ihm genannten Vertragspartners, dem Schuldverhältnis als weiterer Schuldner beizutreten und sämtliche Verpflichtungen des von ihm angeführten Vertragspartners, aus diesem Vertrag zu erfüllen.
e.  Alle Pensionsleistungen sind, wenn nicht anderweitig vertraglich vereinbart, im Voraus für den gesamten Aufenthalt zu bezahlen.
f.  Im Falle eines Rechnungsversandes ist die Summe ohne Abzüge sofort fällig. Für Rückstände verrechnet die Pension Verzugszinsen in Höhe von 4% über  dem Basiszinssatz. Ist ein Kunde mit einer Rechnung in Verzug, so ist die Pension berechtigt, von der Erbringung weiterer Leistungen - seien sie auch vertraglich vereinbart – gegenüber diesem durch einseitige Erklärung zurückzutreten.

3.Essen und Trinken
a . Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen in den öffentlichen Bereichen der Pension nicht verzehrt werden. Das Frühstück kann nur in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten (Frühstücksraum) eingenommen werden. Die Mitnahme von angebotenen Frühstücksbestandteilen ist, ebenso wie die Zubereitung von Speisen auf den Zimmern, untersagt.

4.Zimmerbereitstellung, -übergabe und -rückgabe
a. Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer.
b.Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.
c. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 11:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Für die zusätzliche Nutzung des Zimmers über diesen Zeitpunkt hinaus kann die Pension bis zu 100 % des vollen Logispreises (Listenpreis) in Rechnung stellen.

5.Nichtinanspruchnahme der Leistungen der Pension (NoShow)
a. Bei vom Kunden nicht in Anspruch genommen Zimmern ist dieser verpflichtet, der Pension die vertraglich vereinbarte Vergütung mit mindestens 90% des Übernachtungspreises mit oder
    ohne Frühstück zu erstatten.
b. Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf fühere Bereitstellung.
c. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 11:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Für die zusätzliche Nutzung des Zimmers über diesen Zeitpunkt hinaus kann das Hotel bis zu 100% des vollen Logispreises (Listenpreis) in Rechnung stellen.
d.Gesonderte Stornofristen bei Seminarraum – und Gruppenbuchungen (ab 6 Zimmer)
    – bis 4 Wochen vor Anreise kostenlos
    – 27 bis 14 Tage vor Anreise 25% der gebuchten Leistungen
    – 13 bis 07 Tage vor Anreise 50% der gebuchten Leistungen
    – 06 bis 00 Tage vor der Anreise 100% der gebuchten Leistungen
e. Bei einem Storno treten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie 2006 in Kraft.
f. Hier dürfen wir einen kurzen Auszug daraus zu Ihrer Information anführen:
   Rücktritt durch den Vertragspartner – Stornogebühr
g. 5.6 Außerhalb des im § 5.5. festgelegten Zeitraums ist ein Rücktritt durch einseitige Erklärung des Vertragspartners nur unter Entrichtung folgender Stornogebühren möglich:

    bis 1 Monat vor dem Ankunftstag 40 % vom gesamten Arrangement preis
    bis 1 Woche vor dem Ankunftstag 70 % vom gesamten Arrangement preis
    in der letzten Woche vor dem Ankunftstag 90 % vom gesamten Arrangement preis.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE HOTELLERIE 2006 (AGBH 2006)

6.Haftung der Pension
a. Die Parteien vereinbaren, dass die Pension nicht für Sachen haftet, die von Kunden oder Besuchern in allgemein zugänglichen Räumen der Pension, in Seminarräumen oder technischen Einrichtungen eingebracht werden. Für Gegenstände, die der Kunde oder Gast in das von ihm gemietete Zimmer einbringt, wird die Haftung auf das gesetzlich zulässige Maß beschränkt. Insbesondere wird die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Die Haftung wird ferner eingeschränkt auf persönliche Gegenstände des Gastes. Ausgeschlossen von der Haftung werden Wertgegenstände wie etwa Schmuck, Pelzmäntel, Geld, Handys, Notebooks etc. Diese Wertgegenstände sind mittels gesondertem Aufbewahrungsvertrag an der Rezeption zu hinterlegen. Kommt der Kunde dieser Aufforderung zur Hinterlegung von Wertgegenständen nicht nach, so ist die Pension von jeder Haftung frei.
b. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen der Pension auftreten, wird die Pension bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um Störungen zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.
c.  Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Garage oder auf einem Parkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalt haftet die Pension nicht.

7.Schlussbestimmung
a. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen Ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.
b. Der Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist St.Kanzian.

ALPE ADRIA PENSION 2017


 

Information

Vesilach 1
9122 St.Kanzian,
Kärnten/ Österreich

Contact Us

info(at)alpe-adria-pension.at
Handy: +43 6608307630
Tel:       +43 423920261

Kontakt

Wetter St.Kanzian

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrung bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb dieser Website verwendet werden, sind bereits festgelegt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk